facebook
twitter
youtube

Stellungnahmen

Botox-Tierzahlen

Neueste Berechnungen der Ärzte gegen Tierversuche belegen: Mindestens 350.000 Mäuse leiden für das Nervengift Botulinumtoxin allein in Europa!

Weiterlesen

Stellungnahme zu Biochip-Verfahren

Exemplarisch für die tierversuchsfreien Forschungsmöglichkeiten erläutert Ärzte gegen Tierversuche das Potential und die Vorzüge moderner Biochips, die wie ein „Minimensch“ funktionieren.

Weiterlesen

Stellungnahme zu Xenotransplantation

Die Xenotransplantation verspricht, den Mangel an Organspendern durch genmanipulierte Tiere auszugleichen. Doch abgesehen von den zahlreichen medizinischen Problemen und immensen Risiken gehört die Xenotransplantation zu den schlimmsten Auswüchsen der heutigen biomedizinischen Forschung mit ihrem Machbarkeitswahn.

Weiterlesen

Lawinenversuche an Schweinen

Im Skigebiet in Vent im Tiroler Ötztal sollten 29 Schweine für ein Lawinenexperiment der Universitätsklinik für Anästhesie Innsbruck bei lebendigem Leib im Schnee begraben werden. Damit sollte die Verschüttung durch Lawinen simuliert werden. Zehn Schweine sind bereits gestorben, bevor das Experiment vorläufig gestoppt wurde. 

Weiterlesen

Schweinegrippe: Hysterie auf Kosten von Tieren und Menschen

Kaum ist die Vogelgrippe-Panikwelle ein wenig abgeebbt, rollt schon die nächste Flut an Hysterie an und eine filmreife Marketingkampagne für Pharmaprodukte wird in Szene gesetzt. Diesmal sind nicht Vögel als krankmachende Übeltäter auserkoren, sondern Schweine, auch wenn bisher fast nur Menschen an der neuartigen Grippe erkrankt sind.

Weiterlesen

Mehr Tierleid in Mannheim geplant

Die Anzahl der an der Uni Mannheim verwendeten Ratten und Mäuse soll um mehr als das Doppelte erhöht werden. Laut eines internen Dokumentes, das den Ärzten gegen Tierversuche anonym zugespielt worden ist, will die Uni Mannheim Käfige für mehrere Tausend Ratten und Mäuse zusätzlich einrichten.

Weiterlesen

Menschlichkeit statt Schweineoperationen

Schweine werden als Versuchstiere in der Herzchirurgie und für chirurgische Übungen verwendet, weil sie angeblich dem Menschen so ähnlich sind. Tatsächlich gibt es aber beträchtliche Unterschiede hinsichtlich Körperbau und Organfunktion.

Weiterlesen

Tierqualzentrum Hannover

Hannover gilt als eine der Tierversuchshochburgen Deutschlands. Nun will der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim ein neues Forschungszentrum für Nutztierimpfstoffe bauen - mitten in einem Wohngebiet. Das Vorhaben wird jährlich 2.000 Schweinen das Leben kosten.

Weiterlesen

Nobelpreis für Medizin 2007 - Signal in die falsche Richtung

Der diesjährige Nobelpreis für Medizin ging an Mario Capecchi, Martin Evans und Oliver Smithies. Die drei Wissenschaftler entwickelten die Techniken, mit denen so genannte Knock-Out-Mäuse hergestellt werden können. Die Auszeichnung vermittelt den Eindruck, dass Gene allein der Grund für Krankheiten seien.

Weiterlesen

Tierexperimentatoren nehmen Kurs auf Schüler

Verstärkte Werbemaßnahmen der Tierexperimentatoren zeigen, dass sie um bislang großzügig fließende Forschungsmittel und die Verfügbarkeit ihrer Versuchstiere bangen. Nun strecken sie ihre Arme sogar nach Jugendlichen aus. 

Weiterlesen

Tierversuche für Handys

Offener Brief an das Bundesamt für Strahlenschutz, das im Rahmen des Deutschen Mobilfunk Forschungsprogramms Tierversuche in Auftrag gegeben hat.

Weiterlesen

Offener Brief an Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn

Laut »Bundesbericht Forschung 2004« setzt die Bundesregierung auf einen »klaren Innovationskurs«. Das ist erfreulich, aber wie kann es dann sein, dass Ihr Haus immer noch Abermillionen Steuergelder in eine archaische tierexperimentell ausgerichtete Forschung steckt, während wirklich innovative Methoden auf der Strecke bleiben?

Weiterlesen

Stellungnahme zur einer Tagung von Tierexperimentatoren

Wer sich gegen Tierversuche engagiert, muss sehr gut informiert sein und sich mit aktuellen Argumenten und Strategien der Gegenseite auseinandersetzen. Tierärztin Astrid Reinke nahm deshalb im September 2004 an einer Fortbildungsveranstaltung für Tierexperimentatoren teil.

Weiterlesen

EU-Chemikalienpolitik

Gemeinsame Stellungnahme des Bundesverbandes Menschen für Tierrechte e.V. und der Ärzte gegen Tierversuche e.V. zum Entwurf des Regelwerkes der EU-Kommission für eine zukünftige Chemikalienpolitik

Weiterlesen

Lehrstuhl für Tierschutz in Erlangen

Die Universität Erlangen richtet einen Lehrstuhl für Tierschutz ein. An sich eine äußerst positive Nachricht, nur die Besetzung ist weniger erfreulich. Die Stelle wurde an einen berüchtigten Tierexperimentator vergeben.

Weiterlesen