facebook
twitter
youtube

Was wir tun

Silent Triangle 2017

Am 22. April 2017 haben wir eine eindrucksvolle stille Protestaktion an drei Orten veranstaltet: München, Münster, Tübingen. Diese drei Städte stehen als Symbol für das Leid der Affen und aller Tiere in den Laboren. Schweigend, wie ein Mahnmal haben wir in OP-Kittel gekleidet mit Schildern in Form eines Dreiecks gestanden und die Macht der Bilder und Texte auf die Passanten wirken lassen. Und sie haben gewirkt! Der Zuspruch der Bürger war sehr groß. 

Vielen Dank an alle, die dabei waren und so zum Erfolg dieser eindrucksvollen Aktion beigetragen haben!

 

Silent Triangle München

In der Bayernmetropole haben wir am Richard-Strauss-Brunnen in Dreiecks-Formation gestanden. Das Interesse der Passanten war enorm, insbesondere auch an unserem Infostand, der die ganze Zeit über stark belagert war. Die Süddeutsche Zeitung berichtete äußerst positiv.

Facebook-Fotoalbum >>

Silent Triangle Münster

"Spitzenmäßige Aktion", raunt ein Passant während er an den 90 still stehenden und in sich gekehrten Menschen auf Münsters Stubengassenplatz vorübergeht. Keine Frage: Diese besondere Mahnwache hat die Neugier und das Interesse vieler Menschen geweckt. Viele bleiben stehen, hielten die Handys hoch, filmen und fotografieren, nahmen am Infostand Flyer mit, trugen sich in verschiedene Unterschriftenlisten ein. Die Reaktionen: Durchweg positiv!

Facebook-Fotoalbum >>

Silent Triangle Tübingen

Vom Holzmarkt über die Kirchgasse konnten Passanten und Touristen eine scheinbar unendliche Silent Line aus Aktivistinnen und Aktivisten erleben um dann auf dem Marktplatz auf die beeindruckende Dreiecksformation zu stoßen. Zahlreiche Passanten äußerten ihre Zustimmung zu unserer Forderung nach der Abschaffung aller Tierversuche. Einige machten spontan mit und stellten sich mit Kittel und Schild dazu.

Facebook-Fotoalbum >>

 

Drucken